Was zu zehn ?

LABIN- - Auf dem Berg oberhalb von Rabac thront das altertümliche Labin, dessen alter Name Albona war und bereits im Jahre 285 erwähnt wird. Der Geburtsort von Matthias Flacius Illyricus, dem "Mitstreiter" von Martin Luther , ist heute ein Kultur - und Verwaltungszentrum. Kaum wo gibt es eine so charmante Mischung aus Architektur und kulturhistorischen Denkmälern, mit zahlreichen Ateliers und einem Hauch von Jugend, die sich hier, besonders abends, in zahlreichen Kaffeestuben trifft. Umweit von Labin liegt Dubrova mit seinem Skulpturenpark - eine forma viva im Freien mit über 70 Steinplastiken. Nach einem Spaziergang durch die Gassen der Altstadt besuchen Sie das Stadtmuseum mit seiner archäologischen und ethnographischen Sammlung sowie die Bergbau - Sammlung mit der getreuen Kopie eines Bergbaustollens, einmalig in seiner Art, in diesem Teil Europas. Besichtigen Sie die eindrucksvolle Sammlung des Matthias Flacius Illyricus, schauen Sie in die Ateliers. Von Fortica aus genießen Sie den herrlichen Ausblick auf Rabac, auf die Insel Cres und auf die Labiner Umgebung. Kaufen Sie sich etwas in kleinen eleganten Geschäften oder erfrischen Sie sich auf einer der Café-Terrassen. Hier trifft man sich um Geschäfte abzuschließen oder einfach um unverbindlich zu plaudern.

 

LABIN - Die Lokalität des heutigen malerischen Städtchens Labin, das auf einem 320 Meter hohen Hügel gelegen und nur 3 Kilometer vom Meer entfernt ist, war schon 2000 Jahre v.Chr. bewohnt. Die Überreste einer solchen Hügelsiedlung (Castelliere) aus der Bronzezeit, Kunci, befinden sich in der unmittelbaren Nähe von Labin. Sein alter Name Albona oder Alvona ist keltisch-illyrischer Herkunft. Die Stadt wurde wahrscheinlich im 4. Jh. v. Ghr. von den Kelten gegründet, und zwar an der Stelle einer vorgeschichtlichen Burgruine, obwohl einige Historiker behaupten, dass die Stadt schon im 11. Jh. v. Chr. von den Illyren befestigt wurde. Der Name Albona bedeutet auf Keltisch "Stadt auf dem Hügel" bwz. "hohe Siedlung". Für seine damaligen Einwohner schrieb Titus Livius, dass sie Seeräuber gewesen waren. Nach mehreren Zusammenstössen zwischen den Einheimischen und den Römern, die schon im 3. Jh. v. Chr. ihren Anfang genommen hatten, fiel Labin im Jahre 177 v. Chr. unter römische Herrschaft, und der Fluss Rasa bildete die Grenze. Labin und seine Umgebung wurden Teil der römischen Provinz Illyrien mit einem ziemlich hohen Grad der Autonomie. Als römisches Munizipium war es mit der Verwaltung umliegender Orte betraut. Das älteste schriftliche Dokument über Labin ist ein Relief aus dem 3. Jh. n. Chr. mit der Aufschrift "RES PUBLICA ALBONESSIUM".
 

VOSILLA-HOLIDAY
Villa VOSILLA
FeWo VOSILLA
FeWo TERESSA
FeWo ANDREA
FeWo ANNA
Labin Istra

 

 

 

 

 

LABIN STÄDT...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mediterrane

Bildhauersymposium...

 

 

 

 

 

 

Bijela cesta bijela cesta

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mediterrane Bildhauersymposium ( MKS ) , gegründet Veranstaltung im Jahr 1969. wie eine Idee aus Labin Maler Josip Diminic und Quintino Bassani und Bildhauer aus Zagreb Milena Lah . Die ersten MKS wurde 1970 zu Ehren des 50.
Jahrestages der Republik Labin stattfand, waren die ersten Teilnehmer Zagreb Bildhauer M. Lah , I. Kozaric und italienischen Bildhauer A. Paradiso , dessen Skulptur ( Möwen , ein Stück Fluss, der Korn Weizen ) liegen als symbolische Grenzen so genannte " Labin Republik " . Der Arbeitsraum des MKS ist Dubrova Park , eine Fläche von etwa 35 ha , in der Nähe von Labin, Labin , die Gemeinde zur dauerhaften Nutzung zugeordnet. Die grundlegenden Determinanten der MKS sind modern Lob und Schönheit der istrischen Stein, Bekräftigung der Steinskulptur , Bildhauer und Material Debatte , Förderung der Anbau und die istrischen Raum , die Einrichtung einer Dauerausstellung der zeitgenössischen Skulptur in der offenen , Kennzeichnung der Wege der skulpturalen Ausdruck . MKS verwendet überwiegend weißen istrischen Vinkuran Stein, der von Kamen Unternehmen von Pazin ausgeliefert. MKS findet jedes Jahr ( es gab nur eine Unterbrechung) in der ersten Hälfte des August und September , mit der finanziellen Unterstützung und Schirmherrschaft des Ministeriums für Kultur, Istrien , und der Gemeinde Labin Sveta Nedelja und .
Auswahl der Skulpturen wird durch die siebenköpfige professionelle Beratung beschlossen , wird die Platzierung und die Position der Skulpturen von fünfköpfigen Fachausschuss beschlossen . Systematisch von Kunsthistorikern und Vanda Ekl Gorka Ostojic - Cvajner überwacht. Bis zum Jahr 2003 79 renommierten kroatischen und Inteernational Bildhauer hatte MKS gearbeitet , und haben 86 Skulpturen , von denen 74 in den Park erstellt. Ein besonderes Projekt namens MKS die so genannte White Road , deren Aktien jetzt erreicht sieben Bildhauer. Nach dem Joseph Diminic Projekt , ein langjähriger Präsident der MKS wurde " Dolac " innerhalb des Parks entwickelt , eine Art Amphitheater für musikalische Darbietungen.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VOSILLA-HOLIDAY Villa VOSILLA FeWo VOSILLA FeWo TERESSA FeWo ANDREA FeWo ANNA Labin Istra